Rekultivierung ist uns wichtig

Kiesgrube

Der Kies- und Sandabbau ist ein vorübergehender Eingriff in Natur und Landschaft.

Rekultivierungs- und Renaturierungsmaßnahmen werden bereits aber im Vorgriff im Rahmen des Planfeststellungsverfahren festgelegt und die Nachfolgenutzung bestimmt. Es wird im Regelfall erreicht, daß aus einer sehr intensiven landwirtschaftlichen Nutzung eine Bereicherung des Landschaftsbildes entsteht.

Nachfolgende Rekultivierungs- und Renaturierungsmaßnahmen verdeutlichen dies:

  • Landschaftsschutzgebiet Nassanger: Biotopsee – Europäischer Rang!
  • Schlämmteiche Trieb: Biotop – Europäischer Rang!
    Mit dem Kieswaschschlamm aus der Sand- und Kiesaufbereitung werden die Schlämmteiche angelegt
  • Angelsee Hochstadt
  • Bade- und Freizeitsee Michelau
  • Renaturierung der Rodach bei Unterlangenstadt für Außenstelle Landesgartenschau Kronach: Flyer Flusslandschaft Rodach vom Wasserwirtschaftsamt Kronach
  • Renaturierung des Main bei Schönbrunn
  • Herstellung eines Fischbiotops (Laichgebiet und Ruheraum) am Schönbrunner See

Der Rohstoffabbau im Obermaintal ist keine „Naturverschandelung“, sondern führt zu einer Bereicherung des Landschaftsgefüges und wird aufgrund Bedarf von Sand und Kies vor Ort ausgeführt. Falls dies nicht möglich wäre müssten die Naturrohstoffe über weite Entfernungen mit den entsprechenden ökologischen Nachteilen ins obere Maintal transportiert werden.